Freitag, 26 April 2019
Notruf : 122

Winterschulung zum Umgang mit E-Fahrzeugen beim Feuerwehreinsatz

Die Winterschulung am 02.01.2019 stand ganz im Zeichen der E – Mobilität. Mit dem Aufschwung der Elektrofahrzeuge ändert sich auch bei den Feuerwehren so manches. Egal ob bei Fahrzeugbergungen, bei Fahrzeugbränden oder bei Menschenrettungen, die Einsatztaktik muss an die neue Antriebstechnik angepasst werden. 

Begonnen wurde um 19:00 Uhr mit einem einleitenden Vortrag von OBI Thomas Pitzl und OBI Patrick Schmidl bei dem die Grundlagen vereinfacht dargestellt und das veränderte Vorgehen im Einsatzfall diskutiert wurde. 
Für die Schulung wurden fünf Elektrofahrzeuge von unterschiedlichen Herstellern bereitgestellt, die im Anschluss an den Theorieteil unter die Lupe genommen wurden.
Diese waren ein BMW I3 vom Autohaus Slawitschek, der von den zwei Mitarbeitern Thomas Riesenberger und Andreas Klamert vorgeführt wurde, ein Renault Zoe vom Autohaus Gastecker, mit dem Vertreter Herbert Gubi, ein Audi A3 e-tron vom Autohaus Weislein, ein VW E-Golf vom Kranverleih Wurzenberger, und ein Citroen C-Zero von Robert Kloimüller.
Die Teilnehmer wurden dabei in Gruppen aufgeteilt und mussten direkt am Fahrzeug verschiedene für den Einsatz wichtige Informationen erarbeiten. 
Es zeigte sich dabei, dass alle Fahrzeuge doch sehr unterschiedlich im Aufbau sind und der Einsatz von Rettungskarten ,die von den Herstellern bereitgestellt werden, immer wichtiger wird.

Ein großes Dankeschön richten wir nochmal auf diesem Weg and die Firmen Slawitschek, Gastecker, Weislein, Wurzenberger und an Robert Kloimüller für die kostenlose Bereitstellung der Fahrzeuge. 

Die Schulung wurde von unseren beiden Kommandantenstellvertretern Thomas Pitzl und Patrick Schmidl vorbereitet und abgehalten. Insgesamt nahmen 29 Mitglieder an der Schulung teil. 

Fotos und Bericht: Lukas Klammer