Montag, 17 Juni 2019
Notruf : 122

Einsatzübung bei der Tischlerei Walter in Karlsbach

Bei der Tischlerei Walter in Karlsbach fand am Samstag, den 20.10.2018 eine großangelegte Einsatzübung mit allen Feuerwehren des Abschnitt Ybbs statt. 
Angenommen wurde ein Brand in der Werkstatt der Tischlerei mit mehreren vermissten Personen. Unter der Führung von Einsatzleiter Alois Bierwipfel von der Feuerwehr Karlsbach, wurde nach dem Eintreffen der ersten Kräfte am Einsatzort und der Erkundung der Lage unverzüglich mit der Personensuche unter schwerem Atemschutz begonnen. 
Parallel dazu wurde der Löschangriff von außen mit mehreren Strahlrohren und dem Hubrettungsgerät der Feuerwehr Ybbs vorbereitet.

Aufgrund der Lage der Tischlerei am Pfaffenberg, stellte die Löschwasserversorgung die größte Herausforderung bei der Übung dar. Mit insgesamt 85 B – Druckschläuchen wurde das Löschwasser über zwei Zubringleitungen von verschiedenen Saugstellen zum Brandobjekt befördert. Bis die Leitungen fertig aufgebaut waren, wurde das Löschwasser in der Zwischenzeit von mehreren Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr bereitgestellt. 

Während die Löscharbeiten sowohl von außen als auch von innen noch voll im Gange waren, wurden die vermissten Personen schon nach kurzer Zeit von den sieben eingesetzten Atemschutztrupps aus dem Gebäude gerettet. Als Übungseinlage wurde zusätzlich ein Atemschutznotfall simuliert. 

Nach etwa 2 Stunden waren die Übungsziele erreicht und es folgte eine gemeinsame Übungsnachbesprechung unter der Leitung von Übungsbeobachter BR Josef Riegler. 
Im Anschluss wurden alle Übungsteilnehmer zu einer kleinen Jause und einem Getränk vom Bürgermeister der Marktgemeinde St.Martin eingeladen. 

Fotos: Florian Oberleitner, Markus Fischl, Katrin Pils und Lukas Klammer
Bericht: Lukas Klammer